Individuelle Förderung

matheplus® macht Spass!

Täglich 20.000 Clicks auf unsere Seite und

12 Mio. bearbeitete Übungsaufgaben sprechen für sich."

Individuelle Förderung

Das Problem

Viele Anwender können zwar der Erklärung des Lehrers/Ausbilders folgen, sind aber nicht in der Lage, die Erkenntnisse auf ein konkretes Problem richtig anzuwenden. Dies lässt sich nur durch reichlich Übung erreichen.

Bei der individuellen Förderung sollten die Übungen nach dem Kenntnisstand der einzelnen Anwender differenziert werden.

Je schwächer die Anwender, desto größer ist in der Regel der Aufwand für die individuelle Förderung. Für schwächere Anwendergibt es selten ausreichende Ressourcen zur individuellen Förderung.

Die Lösung

Wir entlasten die Lehrkräfte und Ausbilder von Korrekturarbeiten und Aufgabenerstellung, so dass sie sich auf den Lernprozess ihrer Schüler(Auszubildenden konzentrieren können.

Weiterhin muss es möglich sein, die Anwender frei üben zu lassen und dennoch die erforderlichen Lernziele zu erreichen.

Wie geht das?

Der Eingangstest ist für die meisten Anwender eine Konfrontation mit der Wirklichkeit. Durch nachfolgende ganz einfache und nicht zu umfangreiche Trainingspakete schafft der Lehrer/Ausbilder aber rasch Erfolgserlebnisse. Die Anwender haben Lust auf Erfolg und beginnen in vielen Fällen freiwillig zu üben.

Durch Gruppenerlebnisse gelingt es dem Lehrer/Ausbilder einen kleinen Wettbewerb herbeizuführen und den Ehrgeiz wieder zu wecken. Natürlich wird nicht mit Lob gespart.

Wie erfolgt die Differenzierung?

Die matheplus®-Trainingspakete werden durch den Lernerfolg gesteuert: Es muss eine vom Lehrer/Ausbilder vorgegebene Anzahl von Aufgaben richtig gelöst werden. Durch diese Ergebnis-Orientierung wird die Übungsintensität auf die Schwächen gelenkt.

Mit der Übersicht im Lehrer-/Ausbilderportal ist ersichtlich, wie viele Aufgaben die einzelenen Anwender bearbeiten mussten, um ihr Ziel zu erreichen. Ggf. wird der Schwierigkeitgrad bei dem nächsten Trainingspaket angepasst.

 

Das freien Üben steht immer zur Verfügung. Hier wählt der Anwender die Lerninhalte selbst. Sucht er die Erfolgsbestätigung, dann nimmt er leichte Themen. Für die Herausforderung geht er die schwierigen Aufgaben an. Die Lehrer/Ausbilder sehen an Hand der Übersicht wie erfolgreich und in welchem Ausmaß sich der Anwender betätigt. Die Anwender bekommen die gleiche Information in Form einer Tachometeranzeige dargestellt.