Logo Bildungsticket

 

Vorschlag zum typischen Ablauf an Schulen:

Die beteiligten Ausbilder und Lehrkräfte informieren sich über matheplus®

Festlegung der Klassen/Gruppen, die sich beteiligen werden

Informieren Sie auch die Eltern. Gerne können Sie auf diese Seiten als Information zurückgreifen. Die Information der Eltern ist deswegen wichtig, weil viele Trainingspakete auch von zuhause aus zu erledigen sind.

 

Vereinbaren Sie, wie die Beteiligung an matheplus® in die Leistungserhebung einbezogen wird!

Wir wissen, dass nur dann gute Erfolge mit matheplus® erzielt werden, wenn die Aktivitäten der Teilnehmer auch bei der Leistungsbewertung Anerkennung finden. Ansonsten bleiben vereinbarte Übungen unverbindlich.

 

Anforderung der Lizenzen

Fordern Sie die Lizenzen für Ihre Gruppe/Klasse elektronisch an. Vergessen Sie nicht, für jede Klasse eine Lehrkraft/ einen Ausbilder mit gültiger Mailadresse zu benennen. Bestellen Sie bitte nur so viele Lizenzen, wie Sie tatsächlich benötigen. Bei Bedarf ist die Nachbestellung jederzeit möglich.

 

Eintreffen der Lizenzen per Mail

Wenige Arbeitstage nach Absenden Ihrer Bestellung erhalten Sie die Zugangsdaten per Mail. Die Zugangsdaten sind gruppenweise als PDF beigelegt, so dass sie sofort an die Anwender ausgeteilt oder weitergeleitet werden können. Die Zugangsdaten für das Lehrer-/Ausbilderportal finden Sie ebenfalls in der Mail. Vermeiden Sie bitte Mail mit info@...., denn die Zugangsdaten sollten eigentlich direkt bei den Verantwortlichen landen.

 

Lizenzen aktivieren

Zur Aktivierung der Lizenzen und zur gemeinsamen Durchführung des Eingangstests planen Sie bitte einen EDV-Raum für zwei Unterrichtsstunden ein (evtl. die Pause noch mit dazu nehmen).

Sorgen Sie bitte dafür, dass zum Test Schreibsachen, Papier und Taschenrechner mitgebracht werden.

Achten Sie darauf, dass sich die Anwender die neuen Zugangsdaten notieren. Diese sind für Ausbilder/Lehrkräfte lesbar! (Im Lehrer-/Ausbilderportal können Sie jederzeit die Zugangsdaten Ihrer Anwender nachschlagen.) Weisen Sie auch darauf hin, dass die Zertifikate so ausgedruckt werden, wie die Anwender ihre Daten eingeben. (Wer seinen Namen falsch schreibt, erhält auch ein Zertifikat mit falsch geschriebenem Namen!)

 

Trainingspakete

Geben Sie den Schülern wöchentlich Trainingspakete. Diese erstellen Sie mit wenigen Mausklicks im Lehrer-/Ausbilderportal. Beginnen Sie mit nur einem leichten Aufgabentyp und nicht zu großer Aufgabenzahl. Fordern Sie die Erledigung der Trainingspakete konsequent ein! Die Erledigung der Aufgaben können Sie online verfolgen. Später können Sie auch Aufgaben stellen, die aus mehreren Aufgabentypen bestehen. Sie können die Aufgaben passend zum Unterrichtsstoff auswählen.

 

Unterstützten Sie schwächere Anwender!

Schwächere Anwender benötigen gerade am Anfang etwas Zuspruch.

 

Systematische Vorbereitung auf den Abschlusstest

Im Bereich "Üben" können sich die Anwender unabhängig vom Trainingspaket in jeder Kategorie fit machen. Wenn die grünen Lichter erscheinen, waren Übungserfolg und Aktivität ausreichend. Wenn alle Lichter auf Grün stehen, macht es Sinn sich im Bereich "Test schreiben" auf den Abschlusstest vorzubereiten. Hier kann für den Test geübt werden. Gleichzeitig werden hier aber falsche Aufgaben noch erklärt. Die Bearbeitungszeit wird während der Erklärung angehalten.

 

Üben zuhause oder in Schule/Betrieb?

Verlagern Sie bitte einen erheblichen Teil der Übungen auf die Trainingspakete. Aus psychologischen Gründen macht es jedoch Sinn, von Zeit zu Zeit die Anwender gemeinsam üben zu lassen, denn hier entwickelt sich schnell ein gesunder Wettbewerb!

 

Abschlusstest planen und durchführen

Planen Sie rechtzeitig für den Abschlusstest. Auch hier ist eine Doppelstunde im EDV-Raum sinnvoll. Schaffen Sie eine ruhige Prüfungsatmosphäre. Beachten Sie, dass nur die Zertifikate, die von einer Lehrkraft/Ainem Ausbilder unterschrieben sind eine Aussagekraft besitzen. Wer seinen Test alleine durchführt, hat keine gültige Unterlage.

Sollte der Test noch nicht so gut ausfallen, wie erhofft, so besteht die Möglichkeit, bei service@skilltime.net einen weiteren Abschlusstest anzufordern.